Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Fr, 2. Februar 2007, 09:34

Software::Datenbanken

SolidDB für MySQL setzt auf Performance und Verfügbarkeit

Solid Information Technology hat seine Pläne für SolidDB für MySQL für das Jahr 2007 vorgestellt.

SolidDB für MySQL macht die relationale Datenbank als Engine unter MySQL verfügbar, wo sie eine Alternative zur InnoDB-Engine darstellen soll. Dabei steht diese Engine, wie bereits im April 2006 angekündigt, unter einer freien Lizenz (GPL). Sie steht mittlerweile in einer stabilen Version zum Download bereit.

Im Jahr 2007 will der Hersteller eine »Always-On Data Availability« schaffen, die Ausfallzeiten mittels einer Hot-Standby-Architektur minimieren soll. Die Performance soll mit einer neuen Speicher-Engine erhöht werden, die Daten im RAM des Rechners hält, Änderungen aber auch auf die Festplatte schreibt und somit dauerhaft macht. Die Replikation von Daten soll mit SolidDB zwischen mehreren Servern in beide Richtungen möglich sein. Während in MySQL bisher die Replikation nur in eine Richtung möglich ist, weshalb Änderungen an den Datensätzen nur auf dem Master-Server vorgenommen werden können, soll die Replikation mit SolidDB symmetrisch sein. Transaktionen, die in einer Datenbank ablaufen, sollen asynchron zu den anderen Instanzen übertragen werden.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung