Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

So, 11. Februar 2007, 17:56

Virgin America unterhält mit Linux

Die US-Fluggesellschaft Virgin America, die im Sommer 2007 nach der Genehmigung durch das US-Verkehrsministerium den Passagierflugbetrieb aufnehmen will, verwendet ein Linux-basiertes System für die Unterhaltung der Fluggäste.

Die Nachrichtenseite Engadget hat sich das System im Airbus A320 von Virgin America angesehen. Es scheint einen größeren Funktionsumfang als die meisten aktuell eingesetzten Systeme zu besitzen. Es kann Filme nach Wahl der Benutzer abspielen, die Benutzer können sich Musik-Playlisten zusammenstellen, und auch Spiele werden angeboten.

Das von Virgin America offenbar selbst entwickelte Unterhaltungssystem verfügt über einen Touchscreen in jedem Sitz. Dieser besitzt bei einer Auflösung von 1024x600 Pixeln eine Diagonale von neun Zoll. Hinter jedem Bildschirm steckt ein Linux-System mit dem speichersparenden TinyX und zwei redundant ausgelegten internen Flash-Laufwerken.

Benutzer von Notebooks, Handhelds, PDAs und Smartphones dürften von dem System verzückt sein. Neben Stromanschlüssen zum Laden der Akkus (zwei für jeweils drei Sitze) stehen pro Sitz ein USB- und ein Ethernet-Anschluss zur Verfügung. Auch WiFi-Accesspoints stehen bereit. Internet-Zugang soll während des Fluges möglich sein.

Das System hält ein umfangreiches Kommunikationsangebot bereit. Von der Konsole im Sitz aus soll das Senden von Email und SMS möglich sein. Ein Chatsystem ist vorhanden. Man kann Essen und Getränke von der Konsole aus bestellen und bezahlen. Der Medienserver an Bord liefert gegen Bezahlung Filme als Videostrom an den Sitzplatz. Ferner soll er rund 3000 Musikstücke vorrätig haben. Die Passagiere können sich individuelle Playlisten zusammenstellen, die beim nächsten Flug wieder abrufbar sind. Daneben stehen Fernsehen und eine Auswahl von Spielen zur Verfügung. Angeblich beschränkt sich Virgin America auf Open-Source-Spiele, darunter auch Doom, und will einen Programmierwettbewerb für weitere Spiele ausschreiben.

Eine umfangreiche Fotogalerie über das System und sein Umfeld findet man auf Engadget.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung