Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 14. Februar 2007, 08:44

Software::Distributionen::Solaris

Sun stellt Solaris 10 AMP Stack vor

Sun hat die drei populären freien Softwarepakete Apache, MySQL und PHP zu einem auf Solaris 10 optimierten Paket geschnürt.

Die Kombination Apache, MySQL und PHP, die vor allem zum Ausführen von PHP-basierten Webanwendungen geeignet ist, ist sehr populär. Dazu hat Linux stark beigetragen, so dass man in Kombination mit Linux vom »LAMP-Stack« spricht (Linux, Apache, MySQL, PHP). Doch auch die Kombination mit FreeBSD oder Windows (WAMP) ist beliebt. Sun will jetzt mit einem auf Solaris 10 optimierten AMP Marktanteile gewinnen.

Der AMP-Stack steht zusammen mit anderen optimierten freien Programmen auf Suns Cool Stack-Seite zum Download bereit. Die drei Komponenten wurden zu einem Paket (CSQamp) zusammengefasst. Sun verspricht mit dieser Software eine Leistungssteigerung von 30 bis 200 Prozent gegenüber Standard-Binärpaketen.

Der optimierte AMP-Stack wird nicht von Suns Standard-Supportprogramm für Solaris oder die Sun Fire-Server abgedeckt. Ab März will das Unternehmen jedoch Support für Entwickler anbieten, die den Stack benutzen. Im Sommer soll Support für die Anwender des Stacks hinzukommen. Dabei will Sun Mitbewerber wie Red Hat preislich deutlich unterbieten und so mehr Anwender und Entwickler zu Solaris locken.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung