Login


 
Newsletter
Werbung
Sa, 24. Februar 2007, 13:09

Software::Kommunikation

Firefox 2.0.0.2 und 1.5.0.10

Die Entwickler von Mozilla haben neue Versionen des Webbrowsers Firefox freigegeben.

Version 2.0.0.2 von Firefox soll für mehr Stabilität und Sicherheit sorgen. Der Schwerpunkt liegt in dieser Ausgabe auf der Korrektur von Fehlern und der Behebung von Sicherheitsproblemen. Einzelheiten zu den Sicherheitsproblemen wurden zeitgleich mit der neuen Version veröffentlicht. Sieben Sicherheitlücken wurden behoben, von denen eine als kritisch eingestuft wurde. Einige Verbesserungen und Korrekturen für die Ausführung unter Windows Vista wurden hinzugefügt. Als Betaversionen werden nun auch die Sprachen Afrikaans, Weißrussisch, Georgisch und Kurdisch unterstützt. Darüber hinaus wurde ein Fehler behoben, der einige Dateien in der deutschen Version unter Linux als nicht änderbar installierte.

Ein Update auf die neue Version wird allen Firefox-Anwendern empfohlen. Wer bei Firefox 1.5 bleiben möchte, sollte aber auf die neue Version 1.5.0.10 aktualisieren. Diese behebt die gleichen Sicherheitslücken wie Firefox 2.0.0.2, wertet aber anders als bei Firefox 2.0.0.2 zwei davon als kritisch. Der Fehler der deutschsprachigen Linux-Version wurde auch in 1.5.0.10 behoben. Die Relase Notes enthalten weitere Hinweise. Firefox 1.5 wird noch bis zum 24. April 2007 mit offiziellen Sicherheitsupdates unterstützt. Danach sollten die Anwender auf Firefox 2.0 wechseln oder als Linux-Anwender unterstützte Versionen in ihrer Distribution verwenden.

Werbung
Pro-Linux
Frohe Ostern
Neue Nachrichten
Werbung