Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 27. Februar 2007, 14:08

Software::Groupware

1&1 kooperiert mit Open-Xchange

Die 1&1 Internet AG wird neue E-Mail- und Teamwork-Angebote mit Software von Open-Xchange verwirklichen.

Die neuen E-Mail- und Teamwork-Angebote, die 1&1 unter dem Namen MailXchange anbietet, basieren auf der Groupware von Open-Xchange. Für 1&1, nach eigenen Angaben seit 1995 im Bereich Webhosting an Open-Source-Entwicklungen beteiligt, ist die Zusammenarbeit mit Open-Xchange ein wichtiger Schritt hin zum weltweiten Anbieter von »Software as a Service«-Dienstleistungen (SaaS).

1&1 MailXchange soll in den nächsten Tagen in Deutschland an den Start gehen, später auch international. »Die breit angelegte Einführung der Technologie von Open-Xchange zeigt das Vertrauen von 1&1 in Open-Source-Alternativen und ist ein klares Bekenntnis zur Zusammenarbeit mit der Gemeinschaft der Open-Source-Entwickler«, schreibt das Unternehmen, das ein Gründungsmitglied der Kampagne NoSoftwarePatents war und derzeit an zahlreichen weiteren Open-Source-Projekten mitarbeitet.

1&1 MailXchange bietet die ganze Palette des so genannten Personal Information Management (PIM). Es soll die Funktionen Email, Termin-, Kontakt- und Aufgabenverwaltung und eine intelligente Dokumentenverwaltung umfassen. Das Angebot richtet sich mit einem günstigen Preis vor allem an kleine Unternehmen und Privatnutzer. Die Preise sollen je nach Variante bei maximal 5 EUR im Monat liegen, während ein Hosting-Service für Microsoft Exchange, der annähernd die gleichen Funktionen bietet, derzeit pro Email-Konto 10 EUR monatlich kostet.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung