Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 28. Februar 2007, 16:42

Hardware

Linux-Handys und Smartphones von Grundig und Gupp

Grundig Mobile hat ein Linux-Smartphone sowie ein Linux-Handy mit UMTS vorgestellt, während die malaysische Firma Gupp ein Linux-Smartphone namens »Phreedom« an den Start bringt.

Grundig Mobile hat die Linux-basierten Modelle B700 und U900 vorgestellt. Das B700 ist ein sehr flaches Smartphone mit Kamera und einem 320x240 Pixel großen Farbdisplay. Bei nur 89 Gramm Gewicht soll der Akku für 150 Stunden Standby-Betrieb reichen. Der Telefonieteil ist ein EDGE und GSM-Quadband, das GPRS unterstützt. Das Gerät verfügt über Bluetooth und einen USB-Anschluss. Weitere Features sind eine 2 Megapixel-Kamera, die auch Videos aufnehmen und für Videotelefonie genutzt werden kann, Audioplayer, UKW-Radio, 100 MB Speicherplatz intern und ein Slot für eine MicroSD-Karte bis zu 1 GB.

Das U900 kommt in einem konventionelleren Format zum Aufklappen. Das Display ist im Hochformat. Bis auf das zusätzliche UMTS entsprechen die Features weitgehend denen des B700. Noch keine Angaben liegen zur Verfügbarkeit, Preisen und Änderbarkeit des Linux-Systems vor.

Ein weiteres Linux-Smartphone kommt von der Firma Gupp Technologies aus Penang, Malaysia. Das »Phreedom« verfügt über ein doppeltes GSM-Triband-System sowie über WiFi nach IEEE 802.11b/g-Standard. Damit ist es VoIP-fähig. Es soll möglich sein, in Gesprächen nahtlos zwischen VoIP und GSM zu wechseln. Neben einem Audio- und Videoplayer sind auch einige Anwendungen für die private Datenverwaltung vorhanden. Der Akku soll eine Standby-Zeit von 144 Stunden garantieren. Das Display ist 320x240 Pixel groß, darunter befindet sich eine vollständige Tastatur. Ein USB-Anschluss ist vorhanden. Das Gerät soll auf der Linux-Plattform von A la Mobile beruhen.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung