Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 1. März 2007, 00:33

Pro-Linux

Pro-Linux: Editorial März 2007

Pro-Linux präsentiert Ihnen nach längerer Pause ein neues Editorial, dieses Mal zu der Frage, wieviele Dokumentenstandards die Welt braucht.

Das Editorial des beginnenden Monats März hat einen aktuellen Anlass: Die Konferenz »Advancing eGovernment« bringt Regierungsvertreter der EU am 1. März in Berlin zusammen, wobei auch offene Dokumentenaustauschformate eine Rolle spielen werden.

Standards sind etwas Gutes, findet der Autor unseres heutigen Editorials, Joachim Jakobs von der FSF Europe. Allerdings nur, solange es nur einen in jedem Bereich gibt. Denn das ist gerade der Sinn von Standards. Nun ist im Bereich der Office-Dokumente bereits das ODF-Format internationaler Standard. Microsoft will in Konkurrenz dazu OpenXML ebenfalls als Standard etablieren. Joachim Jakobs bemängelt unter anderem die mangelnde Durchsichtigkeit dieses Formats. Das sei wie eine TÜV-Prüfung, bei der der Prüfer die Motorhaube nicht öffnen dürfe.

Interessante Einzelheiten zum ODF-Format und einen Vergleich mit dem OpenXML-Format finden Sie in unserem Artikel »Das OASIS Open Document Format«.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung