Login


 
Newsletter
Werbung
Mo, 12. März 2007, 00:08

Software::Systemverwaltung

Pro-Linux: Das Backup-Programm BoxBackup

Pro-Linux stellt Ihnen heute das Backup-Programm BoxBackup vor, das sich netzwerkweit für ein effizientes Backup einsetzen lässt.

Immer noch soll es Anwender geben, die überhaupt kein Backup durchführen. Der Autor des heutigen Artikels gehört garantiert nicht dazu. Jedoch steht auch er vor dem Problem, dass die bei Backups anfallenden Datenmengen mittlerweile traditionelle Backup-Medien sprengen. DVDs reichen nicht mehr aus und ihre Langzeit-Datensicherheit ist fraglich; Bandlaufwerke und die passenden Bänder in ausreichender Kapazität sind heutzutage teurer als Festplatten. Was liegt also näher, als auf Festplatten zu sichern?

Diesen Gedanken hatten bereits einige Entwickler, und so stehen mittlerweile eine ganze Reihe von Backup-Programmen für diesen Zweck bereit. Ein Programm, das die Vorteile von Festplatten- und Band-Backups in gewisser Weise miteinander verbindet, ist BoxBackup. Die Installation und Anwendung von BoxBackup ist denn auch das Thema des heutigen Artikels »Das Backup-Programm BoxBackup«. Neben einer genauen Anleitung zur Installation und Konfiguration der Software, bei der eigentlich nichts schiefgehen kann, berichtet der Artikel auch über die ersten Praxiserfahrungen mit BoxBackup. So ist das Fazit auch durchweg positiv. Wer mit dem prinzipbedingten Nachteil, dass alle Sicherungen auf einem einzigen Medium landen (was aber durch eine RAID1-Konfiguration oder Spiegelung der Daten gelindert wird), leben kann, sollte sich BoxBackup ansehen.

Werbung
Pro-Linux
Frohe Ostern
Neue Nachrichten
Werbung