Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 14. März 2007, 19:14

Software::Distributionen::Debian

Debian 4.0 kommt im April

Wie einem neuen Zeitplan des Debian-Projektes entnommen werden kann, planen die Entwickler, im April die neue Version der Distribution herauszugeben.

Nachdem die Debian-Distribution Ende des vergangenen Jahres eingefroren und den Nutzern die Freigabe einer stabilen Version in Aussicht gestellt wurde, könnte es bald so weit sein. Wie der neuesten Planung des Release-Teams entnommen werden kann, ist geplant, Debian 4.0, Codename »Etch«, im April freizugeben. Wie Luk Claes in einer Email an die Liste des Projektes bekannt gab, wurden alle freigabekritischen Probleme im Kernel 2.6.18 behoben und das Team arbeitet nur noch an kleineren Änderungen. Auch der Installer der Distribution hat weitere Fortschritte gemacht und soll Anfang der kommenden Woche als zweiter Release-Kandidat freigegeben werden.

Mit etlicher Verspätung soll nun kommende Woche die Zahl der Release-kritischen Fehler in der Distribution auf 20 fallen. Ende des Monats will das Team alle Fehler ausgemerzt haben und plant, am 2. April den Release-Prozess einzuleiten. Bis dahin sollen noch alle Programmierer die Gelegenheit bekommen, kritische Fehler in eigenen Paketen zu beheben. Pakete, die bis dahin immer noch Release-kritische Fehler aufweisen und von den Betreuern nicht repariert werden, sollen laut Claes aus der Distribution entfernt werden.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung