Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Sa, 17. März 2007, 13:12

K3b erreicht Version 1.0

Das CD- und DVD-Brennprogramm K3b wurde von Hauptentwickler Sebastian Trueg in Version 1.0 freigegeben.

Datenprojekt in K3b

K3b-Projekt

Datenprojekt in K3b

Nach einer Entwicklungszeit von rund neun Jahren ist nach Ansicht der Autoren nun die Zeit für eine Version 1.0 gekommen. Auch ohne die 1 an der ersten Stelle der Versionsnummer hatte sich K3b im Laufe der Jahre einen hervorragenden Ruf als eines der besten Brennprogramme unter Linux erworben. Das nach Angaben von Trueg großartige Feedback aus der Gemeinschaft war für die Autoren einer der Gründe, das Programm immer weiter zu entwickeln. Auch Unternehmen unterstützten zeitweise die weitere Entwicklung. Im letzten Monat war es Mandriva, das die Entwicklung förderte.

K3b 1.0 verfügt neben der Fähigkeit, CDs und DVDs zu brennen, auch über die Möglichkeit der Umkodierung von Image-Dateien, Kopieren von Medien, Rippen von Video-DVDs, Löschen von wiederbeschreibbaren Medien und Erstellen von Audio- oder Mixed Mode-CDs. CD- und DVD-Medien werden in der normalen und der Dual-Layer-Ausführung unterstützt.

Die Bedienoberfläche von K3b stellt anstelle von Geräten die Medien in den Mittelpunkt aller Aktionen. Die Standardeinstellungen sollen es Einsteigern ermöglichen, schnell und reibungslos zum Ziel zu kommen, während den Anwendern alle Einstellungsmöglichkeiten zur Verfügung stehen. Optionen, die im Zusammenhang mit dem ausgewählten Medium bedeutungslos sind, werden dabei deaktiviert.

Der Download von K3b 1.0, das die KDE-Bibliotheken ab Version 3.2 voraussetzt, ist von der Downloadseite des Projekts möglich.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 115 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re[3]: Gnome - KDE (Paul, Mo, 19. März 2007)
Re[4]: verify an der kommandozeile? (Andreas, Mo, 19. März 2007)
Re[3]: verify an der kommandozeile? (Walter Plinge, Mo, 19. März 2007)
Re[4]: Gratulation! (Chris, Mo, 19. März 2007)
Re[4]: Gratulation! (kairos, Mo, 19. März 2007)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung