Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 20. März 2007, 12:54

Unternehmen

Microsoft erklärt Linux-Anwender

Auf einer Seite erklärt das Redmonder Unternehmen Microsoft seinen Partnern die Linux-Nutzer.

Wie tickt die Linux-Welt? Dieser Frage geht der Softwarehersteller Microsoft nach und erklärt seinen Partnern die Beweggründe der Linux-Nutzer und ihre Vorlieben. In einer Flash-Animation katalogisierten die Redmonder die Linux-Nutzerschaft in 5 verschiedene Sparten. Neben pragmatischen Anwendern, wie dem »Linux Experimentator« oder »Markt-Mitläufer« finden sich in der Aufzählung auch »Linux-Fans«, die von den Qualitäten der Software aus dem Hause Microsoft überzeugt werden sollen. Vor den Letztgenannten sollten sich die Verkäufer allerdings hüten. Diskussionen über die Vorteile von Open Source gegenüber Windows sollen gänzlich vermieden werden. Statt dessen sollen die Verkäufer die TCO von Windows (Total Cost of Ownership) in den Vordergrund stellen und die Kunden mit der »Get the Facts«-Seite locken.

Die wohl härteste Kundschaft für Microsoft stellen allerdings altgediente Unix-Nutzer dar. Die Verkaufsverhandlungen sind hier am längsten. Die Anwender haben, trotz ihres Status als »IT-Veteran«, nach Angaben von Microsoft nur wenig Erfahrung mit Windows und müssen erst über die Vorteile des Systems aufgeklärt werden. Das Gewinnpotential in dieser Gruppe ist allerdings am höchsten.

Primär richtet sich die Aufzählung an Microsoft-Partner, die die verschiedenen Typen der Linux-Nutzer und ihre Beweggründe für quelloffene Software erfahren wollen. Ferner will der Hersteller den Verkäufern eine argumentative Stütze für Verhandlungen bieten. Dementsprechend einseitig fallen auch die weiterführenden Informationen aus, die auf Studien des Unternehmens und diverse »Facts«-Seiten führen.

Gefunden werden kann die Flash-Präsentation unter der Adresse linuxpersonas.com.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung