Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 29. März 2007, 12:47

Software::Systemverwaltung

Aktualisierte Treiber von ATI freigegeben

Der amerikanische Chip-Hersteller hat eine neue Version der ATI-Grafiktreiber für Linux freigegeben.

Erstmals bietet der Hersteller in seinem Paket eine Beta-Version des »AMD Catalyst Control Centre«. Das Tool soll das FireGL Control Panel ersetzen und vermag wie auch die alte Applikation verschiedene Einstellungen an der Grafikkarte durchzuführen. Desweiteren wurde ein Fehler behoben, der dazu führen konnte, dass das Bild schwarz blieb, wenn der X-Server von einer Konsole gestoppt wurde.

Eher beiläufig kündigt AMD Änderungen in der Distribution des Treibers an. Demnach ist die Version 8.35.5 die letzte, die auch Pakete für XFree86 Version 4.3 und X.org 6.8 beinhaltet. Ob der Hersteller die Unterstützung für die genannten X-Server komplett stoppt oder sie nur in ein anderes Paket verlegt, geht aus der Ankündigung nicht hervor.

Der neue Treiber kann ab sofort vom Server des Herstellers heruntergeladen werden. Zum Download bietet AMD einen knapp 50 MB großen Installer oder spezielle Pakete für X.org und XFree86 an. Der Installer erkennt automatisch, auf welcher Architektur er gestartet wurde, und installiert die entsprechenden Pakete. Spezielle Installerversionen für x86 und x86_64 gibt es deswegen nicht.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 32 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re[2]: ? (TheDude, So, 1. April 2007)
Re: NIE NIE NIE wieder ATI!! (L00NIX, So, 1. April 2007)
NIE NIE NIE wieder ATI!! (NaJa, Sa, 31. März 2007)
Re[4]: AIGLX? (Ilomoga, Fr, 30. März 2007)
Re[3]: AIGLX? (...., Fr, 30. März 2007)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung