Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 19. April 2007, 14:05

Software::Distributionen::Mandriva

Mandriva sichert sich weiteres Kapital

Mit einer Kapitalerhöhung und einem neuen Aktionär will sich Mandriva mindestens drei Millionen Euro sichern.

Der Kapitalgeber OCCAM Capital will alleine rund 2 Mio. EUR beisteuern und würde damit zum größten Mandriva-Aktionär werden. Zwei Vertreter von OCCAM sollen in den Vorstand von Mandriva berufen werden. Die anderen großen Anteilseigner sollen die Möglichkeit erhalten, ihre Anteile zu den gleichen Bedingungen wie OCCAM zu erweitern.

Die neue Finanzierungsrunde, die über eine Kapitalerhöhung abgewickelt wird, soll in zwei Stufen ablaufen. In der ersten Phase erwirbt OCCAM Capital neue Aktien für 1,65 Mio. EUR. Dann sollen den bestehenden Aktionären Aktien im Wert von mindestens 1,35 Mio. EUR zu den gleichen Konditionen, die OCCAM zugestanden wurden, angeboten werden. Die Aktionäre einschließlich OCCAM haben laut Mandriva bereits für 75% dieser Aktien ihre Zusage erteilt. Die Aktien werden zu einem Kurs von 0,34 EUR abgegeben. Die Transaktion muss noch von der Aktionärsversammlung am 25. Mai abgesegnet werden.

Mit dem eingenommenen Geld will Mandriva endgültig den Gläubigerschutz verlassen, in dem es sich seit über vier Jahren befindet. Alle Gläubiger sollen bezahlt werden. Ferner soll die bereits letztes Jahr beschlossene, aber nicht durchgeführte Übernahme von Linbox in die Tat umgesetzt werden. Mit dem verbleibenden Geld soll die finanzielle Position des Unternehmens »gestärkt« werden.

Dass die Übernahme von Linbox verzögert wurde, erklärt Mandriva durch »wesentliche Änderungen in der Situation beider Firmen«. Danach handelten die beiden kooperierenden Firmen neue Konditionen für die Übernahme aus. Mandriva will nun für Linbox 280.000 EUR in bar und 200.000 EUR in Aktien zahlen. Mit den neuen Kunden, die Linbox bringt, darunter Renault, Arcelor Mital, das Innenministerium und das Büro des Premierministers von Frankreich, will Mandriva seine Marktposition stärken und zusätzliche Unternehmensprodukte anbieten.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung