Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 19. April 2007, 20:24

Unternehmen

Red Hat will klinische Forschung beleben

Red Hat möchte gemeinsam mit der Universität North Carolina (UNC) und dem North Carolina Research Campus die Anwendung der Open Source-Prinzipien offener Standards und Zusammenarbeit in der Biotechnologie, Bioinformatik, öffentlichen Ordnung und der Gesundheitsforschung fördern.

Das Unternehmen plant, sich hierfür auf dem Forschungsgelände der UNC in Kannapolis niederzulassen.

»Die Geschichte von Open Source hat uns gelehrt, dass Informationen so weit und so transparent wie möglich zugänglich gemacht und verwendet werden sollten, um zu schnellen und stichhaltigen Ergebnissen zu gelangen. Beispiele wie das Human Genome Project illustrieren die Kraft der Zusammenarbeit und des Informationsaustauschs in der Wissenschaftsgemeinschaft«, erklärt Joanne Rohde, Vizepräsidentin bei Red Hat. Ziel der Zusammenarbeit ist es, mehr Leben in Open Source auf dem Gebiet der klinischen Forschung zu bringen. Die Partner werden einzelne Projekte erarbeiten, die durch den Austausch von Informationen zu einer besseren und präziseren Forschung führen werden.

Laut Etta Pisano, Vizedekanin für Akademische Angelegenheiten und Professorin der Radiologie und Biomedizintechnik am UNC Biomedical Research Imaging Center, besteht die größte Herausforderung für Forscher, die künftig die Vorteile neuer Technologien belegen möchten, darin, den gesamten Prozess zu beschleunigen. Sie bräuchten Informationen darüber, was schneller, besser und kostengünstiger ist als das, was sie in der Vergangenheit zur Verfügung hatten. Das bedeutet, dass die Forscher neben den Universitätskliniken auch Privatpraxen, Gesundheitsämter, Zentren für gesundheitliche Aufklärung sowie ambulante Praxen als Quellen für die Datenerfassung benötigen.

Pisano ist der Ansicht, dass die beste Möglichkeit zur Verlinkung dieser verschiedenen Einrichtungen mit unterschiedlichen Anforderungen an die Technologie der Einsatz von Open-Source-Software ist. Damit könnten Anbieter aus dem Gesundheitssektor an den verschiedensten Standorten Klinikdaten effektiver, schneller und kostengünstiger austauschen, ohne das Vertrauensverhältnis zum Patienten aufs Spiel zu setzen.

Das North Carolina Research Center ist ein 140 Hektar großes Forschungsgelände in Kannapolis. Auf der Anlage soll Forschung mit dem Ziel betrieben werden, das Gesundheitsniveau und das Wohlbefinden der gesamten Weltbevölkerung anzuheben.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung