Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 25. April 2007, 09:39

Unternehmen

Red Hat präsentiert neue Middleware-Strategie

Red Hat hat die Übernahme der Firma MetaMatrix und neue JBoss-Angebote vorgestellt.

»Neue Gelegenheiten zur Migration zu Open Source« will Red Hat laut seiner Ankündigung im Bereich der Unternehmens-Middleware schaffen. Laut Tim Yeaton von Red Hat haben die Anbieter proprietärer Systeme im Bereich der Web-Anwendungsserver weitgehend versagt. Die Angebote seien teuer und zögen weitere signifikante Kosten für die Integration und durch die Fesselung an einen bestimmten Anbieter nach sich.

Mit der JBoss Enterprise Middleware will Red Hat diesen Problemen ein Allheilmittel entgegensetzen, das unter den gleichen Lizenzen erhältlich ist wie Red Hat Enterprise Linux 5. Dieses Angebot soll später mit einer Datenzugriffs-Abstraktionsschicht erweitert werden, die von MetaMatrix stammt. Red Hat kauft die Firma MetaMatrix hierfür auf. Die genauen Konditionen dieses Kaufs stehen noch nicht fest. Die MetaMaxtrix-Produkte sollen jedoch unter einer freien Lizenz auf JBoss.org veröffentlicht werden.

Die JBoss Enterprise Platform wurde in verschiedene »Distributionen« aufgeteilt, die den Abonnements-Kunden alle gleichermaßen als einzelner Download zur Verfügung stehen. Die erste Distribution ist die »JBoss Enterprise Application Platform«, die den Anwendungsserver JBoss, die Persistenz-Schicht Hibernate, und die Web 2.0-Plattform JBoss Seam enthält. Künftige Distributionen sollen Schwerpunkte auf Portal-Anwendungen, SOA-Integration, und Automatisierung von Geschäftsvorgängen legen.

Ferner steht der freien Softwarewelt nun mit dem neu strukturierten JBoss.org die freie Version von JBoss zur Verfügung. Die weitere Entwicklung von JBoss soll nun nach dem gleichen Muster erfolgen wie bei Fedora. Die Mitarbeit von Freiwilligen und Interessenten ist dort willkommen, auch wenn Red Hat in eigenem Interesse einen Großteil der Arbeit leistet. Denn das freie JBoss stellt die Basis dar, aus der Red Hat von Zeit zu Zeit neue Versionen seiner Unternehmensprodukte entwickelt. Die auf JBoss.org angesiedelten Unterprojekte sollen vollständige Entscheidungsfreiheit über ihre zukünftige Entwicklung haben.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung