Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 30. April 2007, 14:30

Software::Kommunikation

Vierte Alphaversion von Firefox 3.0

Die Entwickler von Mozilla Firefox haben die vierte Alphaversion von Firefox 3.0 mit verbesserter Unterstützung von Offline-Anwendungen bereitgestellt.

Die Release Notes zählen die wichtigsten Änderungen seit der dritten Alphaversion auf. Die Javascript-Bibliothek FUEL für Entwickler von Erweiterungen wurde integriert. Ein neues Fenster für Seiteninformationen wurde geschaffen. Viele Verbesserungen und Korrekturen betrafen die Bedienoberfläche unter Cocoa. Ebenfalls die Mac OS X-Benutzer betrifft die Möglichkeit, Abstürze mittels Breakpad melden zu können. Ein weiteres Feature, die Unterstützung von Growl, musste kurz vor der Veröffentlichung noch entfernt werden, da es zu Abstürzen beim Start des Browsers kam.

Offline-Anwendungen sollen nun besser unterstützt werden. Intern können nun bestimmte Ressourcen für die Offline-Benutzung markiert werden. Bereits in den vorangegangenen Alphaversionen wurden Unterstützung für APNG, Verbesserungen in Layout und Skalierung, inkrementelle Darstellung von XML-Dokumenten, Verwendung der Grafikbibliothek Cairo, Verwendung von Cocoa unter Mac OS X, ein neues Thread-Modell und vieles mehr implementiert.

Mit Firefox 3 wollen die Entwickler die Stärken von Firefox 2, insbesondere die Sicherheit, Bedienbarkeit, Geschwindigkeit, Anpassbarkeit, Kompatibilität und Konformität zu Webstandards weiter ausbauen. Benutzer sollen besser mit Lesezeichen, der Historie, der Steuerung und Änderung der Inhalte, Drucken und »Mikroformaten« arbeiten können. Im Bereich der Sicherheit sollen der Schutz der Privatsphäre, Phishing-Schutz, Erweiterungen und Passwort-Verwaltung verbessert werden. Die exakte Aufzählung der Features ist nach Prioritäten geordnet, die dem Wiki des Projekts entnommen werden können.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung