Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 1. Mai 2007, 21:36

Software::Distributionen::Canonical

Dell-Rechner sollen mit Ubuntu angeboten werden

Dell und Canonical haben eine gemeinsame Initiative angekündigt, einige Rechner für Endanwender mit vorinstalliertem Ubuntu Linux anzubieten.

Während die kurze Ankündigung keine Details enthält, macht ein Artikel auf DesktopLinux.com Angaben zu den angebotenen Rechnern. Die Informationen sollen direkt von Dell-Mitarbeitern kommen. Demnach plant Dell, einen Desktop-Rechner der »Essential«-Reihe, einen Desktop-Rechner der »XPS«-Reihe und ein Notebook der Inspiron-Reihe mit dem freien System in Version 7.04 vorinstalliert anzubieten. Die Wahl war nicht unbedingt eine Überraschung, nachdem bekannt geworden war, dass Firmenchef Michael Dell selbst Ubuntu einsetzt.

Letzten Endes soll der Grund für die Entscheidung jedoch das Ergebnis der Umfrage gewesen sein, die Dell gestartet hatte, nachdem die Nachfrage der Kunden dazu Anlass gab, über die Wirtschaftlichkeit eines solchen Schritts nachzudenken. Angeblich haben Dell und der Produzent von Ubuntu, Canonical, bereits seit Monaten Gespräche über die bevorstehende Zusammenarbeit geführt. Ende Mai schon sollen die Systeme im Angebot von Dell auftauchen.

Zugleich hat Dell ein Forum für die Linux-Anwender eröffnet und bietet ein Interview mit Mark Shuttleworth, dem Gründer von Canonical, an.

Nicht jeder hält die Wahl von Ubuntu für optimal. Der Geschäftsführer von Linspire, Kevin Carmony, ist der Ansicht, dass dieses Angebot noch nicht den Massenmarkt, sondern erst einmal die Linux-Begeisterten erreichen wird. Demzufolge wäre es ein weiser Schritt von Dell, nicht nur eine vorinstallierte Distribution zu liefern. Carmony schlägt jedoch nicht vor, die Linspire-Produkte Linspire oder Freespire einzusetzen, sondern Ubuntu, Fedora und OpenSuse. Diese Distributionen seien unter den Linux-Begeisterten die verbreitetsten und idealerweise würde Dell daher ein Dreifach-Boot-System mit allen drei Distributionen anbieten.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung