Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 2. Mai 2007, 12:56

Software::Distributionen::Red Hat

Aktualisierte Version des RHEL4 freigegeben

Wie der Linux-Distributor Red Hat in einer Mitteilung an die Kunden bekannt gab, steht allen Kunden ab sofort eine aktualisierte Version der Red Hat Enterprise Linux-Reihe zur Verfügung.

Im Gegensatz zu ständigen Updates des Herstellers, die in der Regel nur Fehlerkorrekturen bestehender Probleme aufweisen, kommen Red Hat Enterprise Linux-Updates mit funktionellen Änderungen und Neuerungen. So setzt das Produkt in der Version 4.5 (Update 5) zwar immer noch auf den Kernel 2.6.9, enthält aber gegenüber der letzten Version diverse Erweiterungen. Neben einer erweiterten Unterstützung für Infiniband bietet der neue Kernel NFS-Änderungen aus dem Kernel 2.6.17 sowie EDAC für Opteron. Zu den weiteren Änderungen gehört eine Unterstützung von Diskdump in sata_nv- und ibmvscsi-Treibern. Der 8139cp-Treiber unterstützt darüber hinaus Netdump. CIFS wurde auf die Version 1.45 aktualisiert.

Zu den weiteren Neuerungen gehört ein RHEL4 paravirtualisierter Kernel für i686- und x86-64-Archtekturen sowie RHEL4.5-Gästen. Zahlreiche Treiber wurden in Red Hat Enterprise Linux 4.5 auf den neuesten Stand der Technik gebracht. Ferner kommt das Produkt mit qla3xxx- und qla4xxx-Treibern. RHEL 4.5 unterstützt ab sofort auch den ICH9-Chipsatz. Zum Lieferumfang des Produktes gehört OpenOffice.org 2.0, ein WPA-Supplicant-Treiber sowie Automounter Load-Balancing. Änderungen am Coredump-Server sowie ein Update von GDM runden die Änderungen ab. Das Produkt unterstützt darüber hinaus auch SAS und STAT-Geräte. ISCSI kann mittels einer GUI konfiguriert werden.

RHEL 4.5 kann durch das Red Hat Network (RHN) bezogen werden. Ferner stehen ISO-Images zur Verfügung, die allerdings ebenfalls nur mit einem gültigen RHN-Account bezogen werden können.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung