Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 8. Mai 2007, 09:06

Software::Distributionen

Gentoo Linux 2007.0 freigegeben

Die Entwickler der freien Linux-Distribution Gentoo haben die Version 2007.0 (Codename »Secret Sauce«) freigegeben.
Von mmu

Nachdem das Veröffentlichungsdatum mehrmals nach hinten verschoben wurde, steht Gentoo Linux 2007.0 nun für Alpha, AMD64, HPPA, IA64, MIPS, PPC, S390, SH, SPARC und x86 zum Download bereit. Als Grund für die Verspätung nennen die Entwickler ungewöhnlich viele Sicherheitslücken im Vorfeld der Veröffentlichung, die einen Neubau von Paketen und eine Aktualisierung der Entwicklerversion auf einen neueren Stand erforderten.

Nach Angaben der Entwickler sind zahlreiche Verbesserungen in die neue neue Version eingeflossen. So wurden für die Architekturen AMD64 und x86 der »Gentoo Linux Installer« auf der Live-CD und Live-DVD komplett neu geschrieben. Die Distribution basiert auf dem Linux-Kernel 2.6.19 und kommt mit GNOME 2.16.2, KDE 3.5.5, Xfce 4.4, Mozilla Firefox 2.0.0.3 und OpenOffice.org 2.1.0.

Für Alpha wurde GCC auf die Version 4.1 und Glibc auf die Version 2.5 aktualisiert. Weiter geht auf dieser Architektur mit der neuen Version die Unterstützung der Kernel-Reihe 2.4 zu Ende und die LinuxThreads-Bibliothek wurde durch NPTL ersetzt. Auch für SPARC setzt man von nun an auf den 2.6er Kernel.

Nachdem für Gentoo 2006.1 auf Alpha, x86 und AMD64 ein neues Profil-Layout mit separierten Subprofilen für Desktop- und Server-Systeme eingeführt wurde, wird dies nun auch auf den HPPA, SPARC, PPC64 und IA64 Architekturen angeboten. Für letztere setzt man auf GCC 4.1, ebenso bei MIPS, PPC64 und SPARC. Zusätzlich basieren ab nun auch die Versionen für IA64, SPARC, PPC und x86/AMD64 auf GLIBC 2.5.

Im experimentellen Gentoo-Zweig findet sich für PPC64 Unterstützung der Playstation 3, die SuperH Plattform bietet das gleiche für die Sega Dreamcast Konsole. Auf AMD64 sollen dank aktualisierten 32-Bit Emulationsbibliotheken vor allem proprietäre Programme und Browser Plugins besser laufen.

Gentoo Linux wird von einer freien Gemeinschaft von Entwicklern erstellt. Die Release Notes zu Version 2007.0 sollen in Kürze auf den Seiten des Gentoo Release-Engineering-Teams bereitgestellt werden.

Der Download von Gentoo Linux 2007.0 ist in Form von ISO-Images für ein Minimalsystem, universellen Installations-CDs und Live-CD/DVDs über die Gentoo-Mirrorserver möglich. Links für BitTorrent sollen in Kürze folgen.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung