Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 16. Mai 2007, 18:56

Software::Distributionen::OpenSuse

OpenSuse 10.3 Alpha4

Die vierte Alphaversion der Linux-Distribution OpenSuse 10.3 steht zum Download und Test bereit.

Seit der letzten Version vor fünf Wochen wurden zahlreiche Änderungen durchgeführt. Der YaST Meta Packages Handler wurde aufgenommen. Mittels »InstLux« kann die Installation von Windows aus gestartet werden. ZenWorks wurde entfernt. Das nicht mehr gepflegte teTeX wurde durch Tex Live ersetzt, dessen Umfang die Einführung einer sechsten CD notwendig machte. Erste Teile von KDE 4 wurden aufgenommen. OpenOffice.org wurde auf Version 2.2 und GNOME auf Version 2.18.1 aktualisiert.

Auch OpenSuse trifft nun Maßnahmen, um die Bootzeit zu verkürzen. Die Distribution hat »startpar« optimiert, um die Init-Skripte schneller zu verarbeiten.

Erste Änderungen zur Unterstützung der PlayStation 3 (ab Alpha 5 soll eine Installation möglich sein) wurden ebenso integriert wie Linux 2.6.21 mit aktualisiertem AppArmor. Die Größe einiger Pakete wurde reduziert und die Abhängigkeiten bereinigt. Die Installation soll in weiteren Sprachen möglich sein.

Der größte derzeit bekannte Fehler in Alpha4 ist, dass während der Installation kein Online-Update angeboten wird. Weitere Fehler kann man an die Entwickler melden. Nach einigen weiteren Testversionen soll OpenSuse 10.3 am 4. Oktober freigegeben werden.

Der Download des Systems, das auf sechs CDs oder einer DVD Platz findet, ist über BitTorrent oder von den OpenSuse-Servern möglich. Wer bereits die Medien von SUSE 10.3 Alpha3 besitzt, kann die Delta-ISOs herunterladen, um Bandbreite zu sparen. Darüber hinaus bietet das Projekt zusätzliche CDs mit Sprachpaketen und binären Addons an. Die Architekturen x86, x86_64 und PPC werden unterstützt.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung