Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Fr, 25. Mai 2007, 09:18

Software::Distributionen

BackTrack 2.0 freigegeben

Ein Jahr nach Version 1.0 wurde BackTrack 2.0, eine Linux-Distribution auf einer Live-CD mit Sicherheits-Software, freigegeben.

remote-exploit.org

Die Distribution entstand aus dem Zusammenschluss der Auditor Security Collection und der WHAX-Live-CD. Basis der Distribution ist Slackware mit entsprechenden Skripten zur Erstellung der Live-CD. Jedes Paket, die Kernel-Konfiguration und Skripte wurden nach Angaben der Entwickler für den Einsatz von Sicherheits-Anwendungen optimiert.

Neu in Version 2.0 sind unter anderem Kernel 2.6.20 mit zusätzlichen Patches, Unterstützung der WLAN-Karten mit Broadcom-Chips, Integration von Metasploit2 und Metasploit3, Anpassung an offene Standards und Frameworks wie ISSAF und OSSTMM, eine überarbeitete Menüstruktur, die für Anfänger und Fortgeschrittene nützlicher sein soll, und die Möglichkeit, Ein- und Ausgaben auf Japanisch vorzunehmen.

Die meisten Treiber für WLAN-Chips wurden so modifiziert, dass man mit ihnen Raw-Pakete ins Netz einspeisen kann. Wie in der Vorversion bringt BackTrack eine umfassende Sammlung von Tools für Netzwerk-Sicherheit, Penetration Testing (Suchen nach Sicherheitslücken) und Exploits (Ausnutzen von gefundenen Sicherheitslücken) mit. Metasploit, das für viele Sicherheitsexperten eines der wichtigsten Tools darstellt, wurde sehr eng ins System integriert. Die weiteren Tools sollen logisch so strukturiert sein, dass sie dem Arbeitsprozess von Sicherheitsprofis möglichst gut entsprechen. Alle Tools wurden aktualisiert und in Module strukturiert, die die weitere Pflege der Distribution erleichtern sollen.

Der Download von BackTrack 2.0 ist von einer Reihe von Mirror-Servern sowie über BitTorrent möglich. Das Booten ist von CD/DVD-Laufwerken und USB-Flashdisks möglich. Ein zusätzliches Tool ermöglicht die Installation des Systems auf einer Festplatte.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung