Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 29. Mai 2007, 22:35

Software::Büro

Redflag will OpenOffice.org unterstützen

Wie der chinesische Hersteller Redflag Chinese 2000 Software bekannt gab, will das Unternehmen bis zu 50 Entwickler zur Pflege und Verbesserung von OpenOffice.org abstellen.

Ziel des Abkommens zwischen dem Hauptentwickler der Office-Suite, Sun, und Redflag soll eine bessere Lokalisierung des Produktes, Qualitätssicherung und die Einbindung von neuen Funktionen in die Hauptbereiche von OpenOffice.org sein. Dazu will der Hersteller 50 Entwickler abstellen und darüber hinaus alle Änderungen an Komponenten von OpenOffice.org freigeben. Wie das Unternehmen weiter bekräftigte, will es seine Bemühungen, OpenOffice.org stetig zu verbessern, verstärken.

Seit der Freigabe gewinnt OpenOffice.org laut eigenen Angaben stetig an Bekanntheit. Die letzte Version 2.2 der Applikation wurde über 2,7 Millionen Mal heruntergeladen und in über 100 Sprachen übersetzt. Die meisten Nutzer hat die Suite unter Windows.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung