Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 30. Mai 2007, 12:30

Gemeinschaft::Konferenzen

LinuxTag 2007 öffnet seine Pforten

Auf dem Berliner Messegelände ist der LinuxTag 2007 eröffnet worden.

Die Veranstalter Messe Berlin und LinuxTag e. V. erwarten bis zum Samstag rund 10.000 Besucher in den Messehallen unter dem Funkturm.

Berlins Wirtschaftssenator Harald Wolf würdigte zur Eröffnung des LinuxTags und der parallel stattfindenden IT-Anwendermesse IT Profits das viel versprechende Konzept aus internationalem Open-Source-Event und regionaler IT-Fachmesse. Der Berliner Politiker erwartet spannende Ergebnisse aus der Kombination der beiden ITK-Plattformen.

Der diesjährige LinuxTag steht unter dem Motto »Come in, we're open!«. Die Leitthemen des erstmals in Berlin stattfindenden Community- und Business-Events sind Virtualisierung von Betriebssystemen, technische Möglichkeiten für das Web 2.0 und Neuigkeiten aus der Welt freier und Open-Source-Software.

Im Rahmen des umfangreichen Vortragsprogramms werden unter anderem Alan Cox, einer der Hauptentwickler des Linux-Kernels, Matthias Ettrich, der Erfinder des KDE-Desktops, und Larry Ewing, GNOME-Entwickler und Schöpfer des bekannten Linux-Maskottchens Tux, referieren. Rund 80 freie Projekte werden in der Ausstellung neben 47 kommerziellen Ausstellern ihre Arbeit präsentieren. Neben den freien Vorträgen ist ein kostenpflichtiger Business- und Behördenkongress in den LinuxTag integriert. Hochrangige Vertreter aus mehreren Bundesministerien wollen in diesem Rahmen über die Vorzüge freier Software in der Verwaltung referieren.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung