Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Fr, 8. Juni 2007, 16:16

Software::Desktop::KDE

KOffice 1.6.3

Das KOffice-Entwicklerteam hat Version 1.6.3 von KOffice veröffentlicht, die als letztes geplantes Update lediglich Korrekturen und neue Übersetzungen bringt.

KOffice 1.6.3 besteht aus KWord (einem Frame-basierten WYSIWYG-Text-Editor), KPresenter (Präsentation), KSpread (Tabellenkalkulation), Kivio (Flussdiagramme), Karbon14 (Vektor-Zeichenprogramm), Kexi (integrierte Datenbank), KPlato (Projektverwaltung), Krita (pixelbasiertes Mal- und Bildbearbeitungsprogramm) und den einbettbaren Objekten Kugar (Report-Generator), KChart (integriertes Zeichnen von Graphen und Diagrammen) und KFormula (Formel-Editor). Die eingebaute Thesaurus-Anwendung KThesaurus und Unterstützung für zahlreiche Dateiformate runden das Paket ab.

Version 1.6.3 enthält im Wesentlichen nur Korrekturen gegenüber Version 1.6.2. Die Korrekturen betreffen in erster Linie Kexi, vereinzelt auch andere Komponenten. Daneben wurden drei neue Übersetzungen hinzugefügt: Niederdeutsch, Nepalesisch und Bulgarisch. Damit steigt die Anzahl der unterstützten Sprachen auf 39. Die Änderungen sind ausführlicher im Changelog dokumentiert.

KOffice 1.6.3 benötigt die Qt-Bibliothek sowie die KDE-Bibliotheken ab Version 3.3 (nicht Version 4.x). Abgesehen von den Bibliotheken ist es unabhängig von KDE. Der Download ist von den Mirror-Servern von KDE möglich.

Die Nachfolge von KOffice 1.6 soll KOffice 2.0 antreten, das unter anderem eine Portierung auf Qt 4 darstellt, aber wenig neue Features bringen soll. Die erste Alpha-Version ist für Ende Juni geplant, die offizielle Version wird erst nach KDE 4 erscheinen.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung