Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 14. Juni 2007, 12:59

Software::Systemverwaltung

Red Hat erweitert Angebot für Systemverwaltung und -überwachung

Red Hat hat eine Aufstockung der Funktionalität des Red Hat Command Centers angekündigt.

Red Hat Command Center ist ein Programm zur Netzwerküberwachung, das nur einen Bruchteil des Preises proprietärer Systeme kosten soll. Es wird als Abonnement über das Red Hat Network zur Verfügung gestellt und ermöglicht, ein System des Kunden zu überwachen, auch wenn dieses hinter einer Firewall im Firmennetz steht. Das Command Center ist ab sofort in Nordamerika verfügbar und soll weltweit im Laufe dieses Jahres angeboten werden.

Neben Rechnern und anderen Geräten wie Routern soll Red Hat Command Center auch Anwendungen und Webauftritte überwachen können. Es ist in der Lage, Rechner mit einer Vielzahl von Betriebssystemen und Middleware-Umgebungen zu überwachen, im Fehlerfall den Zuständigen zu alarmieren und nötigenfalls den Alarm auszuweiten (Eskalation).

Red Hat bietet das Command Center im Rahmen des Software as a Service (SaaS-Angebots an. Es kostet 192 US-Dollar im Jahr pro System, soll aber dafür das Personal von Überwachungsaufgaben entlasten und ohne lange Einarbeitung anwendbar sein. Die Software ist kostenlos nutzbar, wenn man auf den Dienst verzichtet und sie auf einem lokalen Rechner selbst installiert. Alternativ kann eine Appliance mit der vorinstallierten Software für 900 US-Dollar gekauft werden.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung