Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 19. Juni 2007, 17:21

Software::Systemverwaltung

Entwicklung von Linux-Druckertreibern vereinfacht

Das OpenPrinting-Projekt hat das CUPS-Treiber-Entwicklungskit (DDK) zum LSB-DDK hinzugefügt.

Linux-Druckerspezialist Till Kamppeter hat das CUPS-Treiber-Entwicklungskit (DDK) zum Treiber-Entwicklungskit der Linux Standard Base (LSB DDK) hinzugefügt. Nach seinen Angaben stellt dieses Paket interessante Tools zum Erzeugen und Bearbeiten von PPD-Dateien bereit. Diese Dateien enthalten die grundlegenden Definitionen, die ein perfektes Drucken auf dem jeweiligen Drucker erst möglich machen. Die Tools des CUPS-DDK sind insbesondere in der Lage, PPD-Dateien aus einfacheren Anweisungsdateien zu generieren. Ferner können sie auch PPDs für mehrere Sprachen generieren, wobei auch PPDs in mehreren Sprachen zu einer einzigen Datei verschmolzen werden können.

Für die Treiber-Entwickler steht ein Driver Development and Packaging HOWTO bereit.

Das vor wenigen Tagen erschienene Gutenprint 5.0.1 ist jetzt außerdem als distributionsunabhängiges Binärpaket verfügbar. Gutenprint 5.0.1 enthält Treiber für 814 Druckermodelle. Das Binärpaket sollte sich auf allen zur LSB 3.1 konformen Distributionen verwenden lassen.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung