Login


 
Newsletter
Werbung
Di, 26. Juni 2007, 13:13

Software::Distributionen::OpenSuse

Hackwoche bei OpenSuse

Wie Novell in einer Email an die Liste des OpenSuse-Projektes bekannt gab, befreit das Unternehmen alle Linux-Entwickler diese Woche von den üblichen Aufgaben und spornt sie zu neuen Ideen an.

opensuse.org

Die als »Hackwoche« angekündigte Aktion soll nach Angaben von Nat Friedman dazu beitragen, neue Ideen und Lösungen zu finden. Im Alltag der täglichen Aufgaben finden gerade diese Impulse oft kaum Beachtung und sollen nun dediziert gefördert werden. »Hunderte von Angestellten« sollen nun eine Woche lang neue Ideen für Linux und OpenSuse sammeln und sie dem Management des Unternehmens präsentieren.

Auf einer eigens eingerichteten Seite, dem Ideen-Pool, präsentieren Teams aus aller Welt täglich ihre Vorschlage. Obgleich das Unternehmen betont, dass die neue Hackwoche ein rein internes Novell-Projekt darstellt, will das Management die komplette Community an dem Prozess teilhaben lassen. In Form von Aufsätzen oder Videos erklären die Mitarbeiter des Unternehmens ihre Vorstellungen und Verbesserungsvorschläge. Ferner lädt Novell auch die Community zur Mitarbeit ein. Sie soll nicht nur die Ideen kommentieren, sondern auch helfen, sie umzusetzen, wenn sie von ihr für gut befunden werden.

Sollte das Projekt erfolgreich verlaufen, so will Novell die Hackwoche wiederholen und als einen festen Bestandteil der Unternehmenskultur verankern. Aus der Liste der im Moment angegebenen Ideen lässt sich erkennen, dass das Spektrum der Vorschläge recht weit gefächert ist. Die meisten Ideen verzeichnet der Desktopbereich. Neben Entwicklungstools finden die Mitarbeiter aber auch den Grafikbereich recht interessant. Die momentane Aktion endet am 29.6.

Werbung
Pro-Linux
Frohe Ostern
Neue Nachrichten
Werbung