Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 28. Juni 2007, 12:53

Unternehmen

Dell erweitert Linux-Angebot

Die offenbar gute Nachfrage nach Linux-Systemen von Dell veranlasste das Unternehmen, das Ubuntu-Angebot um weitere Systeme zu erweitern.

Nachdem bereits Gerüchte aufgetaucht waren, wonach Dell sich mit dem Linux-System zufrieden zeige, macht das Unternehmen nun weiter und vergrößert die Palette der verfügbaren Systeme. Wie der Hersteller unter direct2dell.com schreibt, wird das Angebot innerhalb der USA um das Notebook Inspiron 1420N und den Inspiron 530N-Desktop erweitert. Beide Systeme stehen ab sofort auf der Seite von Dell unter www.dell.com/open zum käuflichen Erwerb an.

Offenbar nehmen die verantwortlichen Manager die Wünsche der Kunden ernst, denn wie Dell weiter bekannt gab, ist geplant, das Angebot weiter auszudehnen. Die letzten Wochen besetzte die obersten Stellen des Dell-Wunschtools die Forderung, alle Systeme nicht nur innerhalb der USA, sondern auch im Ausland anzubieten. Weitere Details über das kommende Angebot will Dell allerdings erst zu einem späteren Zeitpunkt bekannt geben. Fest steht nur, dass Dell auch außerhalb der USA Linux-Rechner für den Heim-Bereich anbieten wird.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 37 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung