Login


 
Newsletter
Werbung
Do, 28. Juni 2007, 18:03

Software::Spiele

Linux-Version von Enemy Territory: Quake Wars kommt

Wie Timothee Besset im offiziellen Forum des kommenden id Software-Titels »Enemy Territory: Quake Wars« bekannt gab, wird das Team auch eine Linux-Version herausgeben.

Spielszene

enemyterritory.com

Spielszene

Zwar befindet sich ein Linux-Client noch nicht in Arbeit, Timothee Besset von Splash Damage denkt aber, dass schon in den kommenden Wochen die Anpassung an Linux angegangen werden kann. Zuerst sei er allerdings noch damit beschäftigt, neben Spieländerungen eine Linux-Version des Servers und die Netzwerk-Infrastruktur zu erstellen. Erst nachdem diese Änderungen durchgeführt worden sind, werden die Arbeiten an einem Linux-Client angegangen.

Laut Besset haben sowohl ATI als auch Nvidia Interesse an einer Linux-Version geäußert. Beide Hersteller wollen ihre Treiber anpassen, damit das Spiel dieselbe Qualität wie unter Windows aufweist. Wer allerdings auf eine Linux-Version in der Verkaufsbox hofft, dürfte enttäuscht werden. Besset ist fest davon überzeugt, dass die offizielle Verkaufsbox keine Linux-Version enthalten wird. Diese soll wie bereits bei anderen id Software-Titeln erst später kostenlos zum Download angeboten werden.

»Enemy Territory: Quake Wars« soll am 23. September in die deutschen Läden kommen. Das Spiel stellt einen Prequel zu Quake II dar und baut auf eine angepasste Variante der Doom3-Engine auf.

Werbung
Pro-Linux
Frohe Ostern
Neue Nachrichten
Werbung