Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 4. Juli 2007, 14:28

Anzahl der Linux-Entwickler nimmt zu

Nach einer Studie von Evans entwickeln zumindest in Nordamerika immer weniger Entwickler für Windows, für Linux dagegen immer mehr.

Die Windows-Dominanz auf dem Client bekommt Risse, befindet das Marktforschungsunternehmen Evans. Nur noch 64,8% der Entwickler arbeiten an Software für Windows, während es vor einem Jahr noch 74% gewesen sein sollen. Nächstes Jahr glaubt Evans an eine weitere Abnahme um 2%. Linux ist das Zielsystem von 11,8% der Entwickler, während es vor einem Jahr noch 8,8% waren.

Nicht alle Entwickler, die von Windows weggingen, kamen demnach bei Linux hinzu. Nischen-Betriebssysteme, wie Evans sie nennt, und eingebettete Systeme verzeichneten ebenfalls Zuwächse in der Umfrage. Seit zwei Jahren sieht Evans nun diesen Trend, von Windows wegzugehen.

Die Umfrage wurde unter gut 400 Entwicklern und Managern durchgeführt und hatte als weiteres Ergebnis, dass JavaScript die verbreitetste Skriptsprache sein soll. PHP, Ruby und Python folgen weit dahinter, doch soll die Verwendung von Ruby bis nächstes Jahr um 50% zunehmen. Ferner arbeiten ein Drittel der Entwickler mit Virtualisierung und 42,5% erwarten, dies bis nächstes Jahr zu tun.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung