Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Sa, 7. Juli 2007, 13:00

Software::Systemverwaltung

AVM veröffentlicht Linux WLAN-Treiber

AVM hat Linux-Treiber für den FRTITZ!WLAN USB Stick veröffentlicht.

Der Treiber in Version 1.0.0 ist ein Binärmodul, das zur Anpassung an verschiedene Kernel-Versionen mit einigen Quellcode-Dateien ausgeliefert wird. Die gesamte Funktionalität steckt in einer Binärdatei, deren Quellcode nicht veröffentlicht wurde.

Während der Treiber in einem SUSE 10.2-Unterverzeichnis liegt, soll die Anpassung an andere Distributionen kein Problem sein. Er wird offiziell als Distributions-unabhängig bezeichnet. Mit Kernel 2.6.22 lässt er sich jedoch noch nicht compilieren.

AVM setzt damit seine Praxis fort, auch USB-Treiber als Kernel-Module zu schreiben, obwohl nach Ansicht der Kernel-Entwickler hierfür ein Programm im Userspace vorzuziehen wäre. Aus Sicht von AVM ist es aber technisch sinnvoll, die bereitgestellte Funktionalität im Kernel und nicht in einer Anwendung oder einem Daemon zu implementieren. Die Drohung, binäre Module weitgehend unmöglich zu machen, hatte AVM im Februar 2006 zu einer Warnung veranlasst, die Entwicklung von Treibern ganz einzustellen. Dies wurde jedoch letztlich nicht umgesetzt.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 81 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re: Frequenzen (Enrico Weigelt, metux IT servi, Di, 10. Juli 2007)
Re[5]: Linux instabil danke proprietärer Treiber?! (Enrico Weigelt, metux IT servi, Di, 10. Juli 2007)
Re[5]: tiacx (Enrico Weigelt, metux IT servi, Di, 10. Juli 2007)
Re[9]: tiacx (Enrico Weigelt, metux ITS, Di, 10. Juli 2007)
Re[3]: Wer braucht das? (Anothermous, Di, 10. Juli 2007)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung