Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 12. Juli 2007, 17:41

Software::Distributionen::Canonical

Ubuntu-Variante ohne proprietäre Komponenten startet

Unter dem Namen »Gobuntu« stehen ab sofort tägliche Images der von proprietärem Code vollständig freien Variante von Ubuntu zum Testen bereit.

Nach Angaben von Mark Shuttleworth sollen mit Gobuntu die Grenzen von freien Inhalten und freiem Code weiter verschoben werden. Das Projekt benötigt noch Hilfe, um mögliche unfreie Komponenten, beispielsweise bei Firmware, Treibern, Dokumentation oder der Build-Infrastruktur zu identifizieren.

Gobuntu entspringt dem Ziel für das im Oktober erscheinende Ubuntu 7.10, eine Variante der Distribution bereitzustellen, die keine proprietären Treiber und Anwendungen enthält. Auch Multimedia-Dateien, Firmware und Dokumentation, die nicht uneingeschränkt kopier- und änderbar sind, werden in dieser Variante fehlen. Die Distribution soll in Zusammenarbeit mit dem auf Ubuntu beruhenden gNewSense der FSF entstehen und auch in Zukunft die Basis von gNewSense bilden. Es soll zusammen mit Ubuntu 7.10 erstmals offiziell veröffentlicht werden.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung