Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 16. Juli 2007, 12:31

Software::Spiele

Futter für Spieler: FreeCol 0.7.0

Die Entwickler des quelloffenen Colonization-Nachbaus FreeCol haben eine neue Version des Spiels veröffentlicht.

freecol.org

Was tun an einem der heißesten Tage des Jahres? Wer keine Lust verspürt, den nahe gelegenen See zu besuchen und statt dessen lieber dem kolonialistischen Treiben der Vergangenheit nachgehen möchte, sollte sich die neue Version von FreeCol anschauen. Im Stile von Sid Meier's Colonization erobert und erforscht der Spieler neue Kontinente und bevölkert sie mit Siedlern. Das Spielprinzip ähnelt stark dem ebenfalls von Sid Meier entwickelten Spiel Civilization und dem Open Source-Klon FreeCiv, wobei nicht eine komplette Zivilisation, sondern eine Kolonie in der »Neuen Welt« errichtet wird. Wie das Original ist auch FreeCol rundenbasiert. Die Grafik ist aus einer isometrischen Perspektive zu bewundern. Darüber unterstützt das Spiel Mehrspieler-Funktionen.

FreeCol 0.7.0 unterstützt den Handel und Verhandlungen zwischen mehreren menschlichen Spielern. Darüber hinaus enthält das Spiel einen neuen Map-Editor. Die Dokumentation des Spiels wurde weitgehend verbessert und überarbeitet. Neben Fehlerbehebungen kommt die neue Version ebenfalls mit einer Karte von Amerika daher und unterstützt automatische Handelsrouten. Laut Aussagen der Programmierer soll erst die Version 1.0 alle Funktionen des Originals beinhalten. Bis dahin wollen die Entwickler des Java-basierten Spiels sukzessive neue Möglichkeiten in das Spiel einbinden.

Die neueste Version von FreeCol kann ab sofort vom Server des Projektes im Quellcode sowie als Binärpakete für Linux, Mac OS X und Windows heruntergeladen werden. FreeCol wird unter der GNU General Public License (GNU GPL) vertrieben.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung