Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 16. Juli 2007, 12:45

Software::Business

GnuCash 2.2.0 freigegeben

Das GnuCash-Entwicklerteam hat mit der Version 2.2.0 der Open-Source Finanzsoftware zusätzlich zu den Versionen für Linux, *BSD, Solaris und Mac OSX zum ersten Mal auch eine Windows-Variante veröffentlicht.

Die aktuelle Version enthält nur wenige für Benutzer sichtbare Änderungen, abgesehen von der Portierung auf MS Windows. Bereits mit Version 2.1.2 wurde das Dateiformat für die terminierten Buchungen geändert. Dateien im alten Format werden auch in der neuen Version problemlos geladen. Die Speicherung der Daten erfolgt allerdings ausschließlich im neuen Format. Auch das Laden der neuen Dateien in älteren Versionen von GnuCash ist nicht möglich.

Zu den weiteren Änderungen gegenüber der alten Version von GnuCash gehört die Umstellung des Programmiersprachen-Wrappers auf SWIG anstelle des veralteten g-wrap. Die Ansichten der terminierten Buchungen wurden verbessert. Der »Seit letztem Aufruf«-Dialog wurde vereinfacht und lässt sich schneller bedienen. Auch die Druckfunktion für Schecks wurde universeller und leistungsfähiger gestaltet. Darüber hinaus verfügt GnuCash auch über ein automatisches Speichern.

GnuCash 2.2.0 kann ab sofort von sourceforge.net heruntergeladen werden. Die Applikation liegt im Quellcode und als All-In-One Windows-Paket vor, welches alle notwendigen Bibliotheken enthält. Durch die Veröffentlichung unter der freien GPL-Lizenz kann das Windows-Paket ohne weitere Rückfragen sofort weiterverbreitet werden und zum Beispiel auch auf Magazin-CDs veröffentlicht werden.

Um GnuCash unter Linux zu installieren werden diverse Gnome2-Bibliotheken, guile und slib benötigt. Im Gegensatz zu früher werden weder das momentane Wrapper-Programm SWIG noch das alte g-wrap mehr benötigt. Die Windows-Version benötigt Windows 2000, XP oder Vista; GnuCash läuft nicht auf Windows 98 oder 95.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung