Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 17. Juli 2007, 16:43

Hardware

CUDA 1.0: Development Kit für GPU-Programmierung freigegeben

Nvidia hat mit CUDA 1.0 eine stabile Version der Entwicklungsumgebung für GPU-Computing veröffentlicht.

Ergänzend zur kürzlich erschienenen GPU-Computing-Produktfamilie Tesla hat Nvidia auch das passende Software Development Kit (SDK) CUDA 1.0 freigegeben. Hierbei handelt es sich um eine Komplettlösung für Entwickler, die es erlaubt, Anwendungen auf die erweiterte Grafikhardware abzustimmen. CUDA 1.0 enthält neben C-Compiler und Code-Samples für Finanzanwendungen und medizinische Zwecke auch CUDA BLAS und FFT-Bibliotheken.

Die Software steht auf der NVIDIA Developer Webseite unter www.developer.nvidia.com/object/cuda.html zum kostenlosen Download bereit. Außer Windows XP unterstützt sie derzeit Linux in 32 und 64 Bit. Programmiertipps und News gibt es in den GPU-Computing-Foren unter forums.nvidia.com.

Mit CUDA versucht Nvidia, wie auch andere Hersteller, den wachsenden Markt der Coprozessoren für sich zu gewinnen. Mit seiner neuen GPU-Familie »Tesla« will der Hersteller sowohl PCs als auch Server-Clustern mehr als genug Rechenleistung geben, so dass sie rechenintensive Aufgaben problemlos bewältigen können. Die Tesla-GPU kann 128 Threads abarbeiten und soll bei einfacher Genauigkeit auf eine Rechengeschwindigkeit von bis zu 518 Gigaflops kommen.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung