Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 24. Juli 2007, 08:19

Hardware::Netbooks

OLPC kann in Produktion gehen

Die Initiative »One Laptop per Child (OLPC)« hat den Beginn der Massenproduktion des XO-Laptops genehmigt.

In einer Mitteilung heißt es, dass die produzierten Geräte auf der letzten Erprobungsversion Beta-4 (B4) beruhen und ab Oktober vom Band laufen werden.

Die Laptops von OLPC wurden ausdrücklich mit dem Ziel entworfen, besonders für Kinder geeignet zu sein. Sie sollen sehr robust und energiesparend sein und noch in den entlegensten Winkeln der Erde mit schlecht entwickelter Infrastruktur nutzbar sein. Sie unterscheiden sich daher stark von handelsüblichen Laptops.

Nach Angaben des Projekts gehört zu den Innovationen des XO-Laptops das Display, das auch im hellen Tageslicht lesbar ist und eine hervorragende Qualität besitzen soll. Das Gerät soll Hitze, Staub, Feuchtigkeit und Stürzen aus 1,5m Höhe widerstehen. Die Antenne des WLANs soll eine hohe Reichweite aufweisen. Zum Betrieb des Laptops ist kein Stromnetz erforderlich. Das Aufladen des Akkus kann über externe Solarzellen, ein Zugseil, Akkulader und andere Methoden geschehen. Bei Verwendung als e-Book soll die Stromaufnahme 1 Watt nicht übersteigen, aktuelle Messungen beziffern den maximalen, im Normalbetrieb selten erreichten Verbrauch auf etwa 6 Watt. Das Team plant, den Verbrauch von WLAN und Display weiter zu senken, die momentan offenbar die größten Verbraucher sind.

Im e-Book-Betrieb soll der Akku des Laptops für 12 Stunden reichen. Das Gerät enthält einen AMD Geode-Prozessor LX-700 mit 433 MHz, einen Grafikprozessor, 256 MB Speicher und eine Webkamera. Ein Flash-Speicher von 1 GB ersetzt die zu fehleranfällige Festplatte.

Das Gerät wird zumindest anfänglich ausschließlich freie Software enthalten und die für Kinder entwickelte Desktop-Oberfläche Sugar verwenden.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung