Login


 
Newsletter
Werbung

Di, 18. Januar 2000, 00:08

Software::Distributionen

TurboLinux bekommt eine Geldspritze

Die Linux-Distribution "Turbo-Linux" erhielt von mehreren Firmen eine deftige Geldspritze.
Von Pawel

Es wurden ca. 57 Millionen US-Dollar von mehr als 20 Firmen in die Turbo-Linux-Kasse eingespeist. Unter den Firmen findet man so bedeutende Firmen wie: Compaq, Dell, Intel, Citrix, Novell, SCO, NEC, Toshiba, Citrix, Fujitsu, Seagate, Applix, u. a..
Die Firmen wollen in Turbo-Linux investieren, weil sie der Meinung sind, daß diese Distribution eine der besten ist und einen Open-Source-Standard unter Linux darstellen könnte.
Laut Cliff Miller, CEO bei TurboLinux:
"TurboLinux has established itself as a worldwide leader in high performance Linux clustering and platform interoperability, building business solutions on Open Source software that integrate into the enterprise. We are very pleased with this broad range of financing by some of the world's top high technology companies."
Zur Zeit ist Turbo-Linux ein Marktführer im asiatischen Raum.
Laut Gerüchten will Turbo-Linux auf den Märkten in den USA und Europa expandieren und eine ernstzunehmende Alternative zu den bereits etablierten Distributionen darstellen.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung