Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 16. August 2007, 12:58

Software::Desktop::Gnome

GNOME 2.20 Beta1 erschienen

Die erste Betaversion von GNOME 2.20 steht zum Herunterladen und Testen bereit.

Desktop von GNOME 2.20 Beta1

NANO

Desktop von GNOME 2.20 Beta1

GNOME 2.20 Beta1 (interne Versionsnummer 2.19.90) kommt mit der stabilen Glib 2.14.0, welche drei Korrekturen und zwei neue Typen mitbringt (G_MAXSSIZE und G_MINSSIZE), Pango ist in Version 1.17.6 sowie GTK in 2.11.6 an Bord.

Die Aufräumarbeiten im EDS (Evolution-Data-Server) und in Evolution gehen zügig voran, so bekam der EDS 18 Fehlerbereinigungen, welche überwiegend Abstürze verhindern. Evolution kommt wieder mit einer stattlichen Anzahl von Korrekturen, 33 an der Zahl. In Gnome-Keyring wurde ein Fehler behoben, welcher dafür sorgte, dass die Schlüssel im falschen Verzeichnis angelegt wurden, was zu Problemen führte, wenn man Gnome-Keyring zur Passwortaufbewahrung im EDS benutzte.

Minimale Änderungen gab es in den Paketen GTK-Engines und Gnome-Themes, so wurde der Eintrag und das MCity-Thema des Glossy-Themas aktualisert, desweiteren unterstützt die Clearlooks-Engine nun die neue Tooltip-Farbauswahloption, welche im GnomeCC 2.19.6 Einzug hielt. Das stark angestaubte Gnome-Themes-Extras Paket wurde reanimiert. Alle alten Themen in diesem Paket wurden entfernt. Das neue enthält das GTK-Thema Darklooks und die Gnome-Symbolsammlungen Foxtrott, Dropline Neu! und Gion.

Das Deskbar-Applet bringt nun alle Änderungen des Summer of Code mit. So kann es jetzt für jeden Treffer mehrere Aktionen geben. Sollte es nur eine geben, dann verhält sich alles so wie vorher. Desweiteren erhielt die Deskbar 27 kleinere Verbesserungen sowie Fehlerbehebungen.

Die GNOME-Spielesammlung erhielt kleinere kosmetische Verbesserungen, so gibt es für Tetravex und Gnometris jetzt ein Tango-artiges Thema sowie verbesserte Themendialoge, ausserdem wurde GLChess an die API-Änderungen in PyGTK angepasst, sodass es nicht mehr zum Absturz kommt.

Das veraltete Scrollkeeper, welches seit 2003 nicht mehr weiterentwickelt wurde, wird nun endlich ersetzt, und zwar durch Rarian. Bereits Yelp 2.19.2 baute auf Rarian auf, welcher einen vollständigen und vollständig kompatiblen Ersatz für Scrollkeeper darstellt. EOG, der GNOME-Bildbetrachter, bringt nun XMP-Unterstützung. Auch lässt sich die Seitenleiste jetzt mit Erweiterungen erweitern. Ferner wurden 16 Fehler behoben.

Weitere kleinere Verbesserungen sowie Fehlerbereinigungen, aber auch Erneuerungen an den Übersetzungen erfuhren: Gnome-Utils (10), GTK-HTML (6), Gnome-KBD (6), Seahorse (1), Sound-Juicer (3), Orca (10), Rarian (6), Epiphany (12), Epiphany-Extensions (2), EEL (1), File-Roller (8), GnomeCC (25), Gnome-Desktop (1), Gnome-Icon-Theme (1), Gnome-Menüs (1), Gnome-Nettool (5), Gnome-Panel (9), Gnome-Session (1), WNCK (1), Nautilus (6), Vino (5), Yelp (24), Gnome-CANVAS (2), Sabayon (10) sowie Zenity (7).

Der Quellcode von GNOME 2.20 Beta1 steht auf den Download-Servern des Projektes für die fünf Untereinheiten Platform, Desktop, Admin, Bindings und Devtools bereit. Zum Compilieren kann man die aktuelle Version von GARNOME einsetzen, die zusätzliche Module bietet. Alternativ steht ein Modulset für jhbuild zur Verfügung.

Das offizielle GNOME 2.20 soll am 19. September erscheinen. Mit Erscheinen der ersten Betaversion dürfen keine Änderungen mehr an der grafischen Oberfläche vorgenommen werden. Ebenso ist das API bereits auf dem endgültigen Stand. Die nächste Veröffentlichung wird dem Zeitplan zufolge GNOME 2.20 Beta2 (2.19.91) sein. Diese Version soll am 29. August bereitstehen, gefolgt von einem Release-Kandidaten (2.19.92) am 5. September. (NANO/hjb)

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung