Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 20. August 2007, 17:17

Unternehmen

IBM angeblich an Wind River interessiert

Im Silicon Valley verbreitet sich das Gerücht, dass der Echtzeitspezialist Wind River zum Verkauf steht und IBM der aussichtsreichste Interessent ist.

Laut »Silicon Valley Watcher« steht der Echtzeitspezialist Wind River zum Verkauf an. Sollte die Publikation recht behalten, ist der Verkauf an IBM bereits beschlossene Sache. Aus Unternehmersicht könnte der Kauf für IBM sinnvoll sein, da es viele mögliche Synergien zwischen beiden Unternehmen gibt. Zudem könnte Wind River günstig zu haben sein.

Wind River soll etwa 1300 Mitarbeiter haben und ist überwiegend im Bereich der Echtzeit- und eingebetteten Systeme tätig. Neben dem proprietären VxWorks kommt nach einem Abstecher zu BSD seit einigen Jahren verstärkt Linux zum Einsatz. Noch im Februar hatte sich Wind River mit FSMLabs verstärkt, das Linux echtzeitfähig macht, indem es Linux als Anwendung unter einem speziellen Mikrokernel laufen lässt.

Eine Partnerschaft zwischen IBM und Wind River besteht schon seit Jahren. Wind River engagiert sich bei Power.org für IBMs Prozessoren, die im Bereich der eingebetteten Systeme sehr verbreitet sind. Auch im von IBM initiierten Eclipse-Projekt ist Wind River aktiv.

Eine Verlautbarung von IBM oder Wind River zu dem Gerücht gibt es noch nicht.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung