Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 3. September 2007, 08:33

Software::Desktop::KDE

KDE 4.0 um zwei Monate verschoben

Die Veröffentlichung von KDE 4.0, ursprünglich für den 23. Oktober geplant, soll nun zwei Monate später kommen.

Wie Allen Winter kurz und knapp auf der Mailingliste der KDE-Entwickler mitteilte, hat das Release-Team beschlossen, zwei zusätzliche Betaversionen in den Zeitplan einzufügen. Ursprünglich waren nur zwei Betaversionen vorgesehen, wovon die erste am 2. August erschienen ist. Die zweite für 29. August vorgesehene Betaversion ist bereits überfällig.

Der neue Zeitplan sieht nun vor, am 24. September die dritte und am 22. Oktober die vierte Betaversion herauszugeben. Mit dem Release-Kandidaten am 21. November wird der Stand vollständig eingefroren, und nur noch kritische Fehler werden behoben. Am 5. Dezember soll ein weiterer Release-Kandidat folgen. Am 20. Dezember soll Version 4.0.0 »markiert« werden, was nicht unbedingt gleichbedeutend mit der offiziellen Freigabe ist.

Das Release-Team zog diese Bremse, da es der Ansicht war, dass kritische Komponenten von KDE 4 noch mehr Entwicklungszeit benötigen. Neben dem Zeitplan wurde auch die Release Roadmap angepasst. Der Feature-Freeze gilt weiterhin.

Die Verzögerung war bereits absehbar, nachdem das Fedora-Projekt angekündigt hatte, die Integration von KDE 4 auf Fedora 9 zu verschieben. Das im November erscheinende Fedora 8 bleibt bei KDE 3. Als Grund nannte das Projekt den mangelnden Fortschritt bei der Paketierung von KDE 4, doch wurden auch mögliche Verzögerungen bei der Fertigstellung von KDE 4 selbst in Betracht gezogen.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung