Login


 
Newsletter
Werbung
Di, 4. September 2007, 08:21

Software

Software-Verteilungssystem m23 in Version 0.5.7 freigegeben

m23 halfBaked 0.5.7 bringt neben der üblichen Reihe an Fehlerkorrekturen auch wieder einige neue Funktionen, Aktualisierungen und Erweiterungen mit sich.

Die Umstellung des m23-Servers auf Debian Etch ist abgeschlossen und durch Einsatz des Kompressionsprogrammes 7-Zip wurde eine Verkleinerung des Server-Installations-ISOs um ca. 30 MB erreicht. Es besteht jetzt auch die Möglichkeit, vorliegende Paketquellen in selbsterstellte m23-Serverinstallations-CDs zu integrieren, um diese nach der Installation verwenden zu können.

Die Arbeit des Administrators wird durch neue Funktionen vereinfacht. Z.B. durch den Paket-Architekten, mit dem sich Debian-Pakete direkt in der m23-Oberfläche erstellen lassen, die dann wie gewohnt auf den Clients installiert oder durch Mitinstallieren einer Paketzusammenstellung schon bei der Auswahl der Distribution installiert werden können. In der Oberfläche angezeigte Clients können nun auf- und absteigend nach den Kriterien Status, Name sowie Installations- und Änderungsdatum sortiert werden. Auf der Serverstatusseite werden alle relevanten Informationen (freier Speicherplatz, Installationstyp, Betriebssystem usw.) über den m23-Server aufgelistet. Zusätzlich informieren nun Warndialoge über kritische Zustände des m23-Servers.

Die Hardwareerkennung und Verwaltung wurde ebenfalls erweitert. So erhöht die umfassende Hardwaredatenbank von pciids.sourceforge.net die Erkennungsrate erneut. Erstmals kann mehrfach vorhandene Hardware in der Oberfläche aufgelistet werden, so z.B. CPUs mit mehreren Kernen oder mehrfach vorhandene Grafik-, Netzwerk- oder Soundkarten. An die Clients angeschlossene oder wieder entfernte Drucker können automatisch bei jedem Clientstart erkannt werden. Neu ist auch die automatische Freigabe der angeschlossenen Drucker für alle Clients im Netzwerk sowie das Druckersymbol in der m23-Oberfläche, über das erkannte Drucker eingesehen sowie Zugriffsrechte geändert werden können.

Weitere Informationen, ein Forum, sowie die Server-Installations-CD und den in einer virtuellen Machine vorinstallierten m23-Server gibt es auf der Homepage des Projekts.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 6 || Alle anzeigen || Kommentieren )
schon lange nichts mehr davon gehört (Robert Tulke, Mi, 5. September 2007)
Re: was ist m23 (Karsten gegen Faulheit, Mi, 5. September 2007)
Re[2]: was ist m23 (LH, Di, 4. September 2007)
Re: was ist m23 (anonymous maximus, Di, 4. September 2007)
Re: was ist m23 (Ganesh, Di, 4. September 2007)
Pro-Linux
Pro-Linux @Twitter
Neue Nachrichten
Werbung