Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 4. September 2007, 08:41

Unternehmen

Linux im mittelständischen Unternehmen zum Anfassen

Sie zweifeln, sie bangen, sie fürchten sich davor, mit dem Pinguin zu schwimmen.

Grund genug für die LIS AG, dem gemeinen mittelständischen Windowsnutzern zu zeigen, dass es auch anders geht.

Die Linux Information Systems (LIS AG) hat dazu die Musterfirma »CoreBoso« ins Leben gerufen. Auf der Systems, vom 23. bis 26. Oktober in München hat sie dafür zehn Arbeitsstationen aufgebaut. Hier können Migrationsinteressierte erfahren, dass sich alle Aufgaben, die in einem mittelständischen Unternehmen anfallen, auch mit dem freien Betriebssystem meistern lassen. Präsentiert werden integrierte und miteinander verzahnte Anwendungen für Geschäftsleitung, Produktentwicklung, Marketing, Vertrieb, Service, Buchhaltung, Personal und IT-Management. »Wir wollen Linux und Open-Source-Software zum Anfassen zeigen«, beschreibt Rudolf Strobl, Vorstand der LIS AG, die Idee hinter CoreBoso.

Die IT-Struktur der CoreBoso basiert auf der CoreBiz-Produktreihe der LIS AG. CoreBiz besteht aus verschiedenen Modulen, mit welchen verschiedene Lösungen für Clustering, Terminalserver, Speicheranbindung, Internet Security, Groupware, CRM, Backup, Client und Office realisiert werden können. Herzstück des Ganzen ist ein Ubuntu-Server namens Base.

CoreBoso zeigt nicht nur, wie Unternehmen erfolgreich ein proprietäres Betriebssystem aus Redmond loswerden. Auch Kuschellösungen werden gezeigt, denn der Pinguin lässt sich auch auf eine Koexistenz mit Microsoft-Produkten ein.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 42 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung