Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 6. September 2007, 09:20

Software::Grafik

AMD öffnet Grafikchip-Spezifikationen

AMD hat nicht nur Geschwindigkeitsverbesserungen seiner ATI-Grafiktreiber, sondern eine vollständige Offenlegung der Chip-Spezifikationen zur Entwicklung freier Treiber auf dem Plan.

Erst gestern war über die Webseite Phoronix bekannt geworden, dass AMD in Kürze mit neu geschriebenen Grafiktreibern aufwarten wird, die die Geschwindigkeit der Grafik endlich auf ein akzeptables Niveau heben. Dabei wurde auch von einer Öffnung gegenüber den Entwicklern freier Grafiktreiber gesprochen, es blieb jedoch unklar, was damit genau gemeint ist.

Ein Vertreter von AMD hat nun am Rande des »Linux Kernel Summit« in Cambridge die Pläne konkretisiert. Demnach bleibt der fglrx-Treiber proprietär, wird aber von AMD weiter entwickelt. Jedoch will AMD erstmals die Entwicklung freier Treiber für die ATI-Chips von R500 an fördern. Das Unternehmen will die vollständigen Spezifikationen zur Verfügung stellen, die zur Programmierung der Chips nötig sind. Damit wird eine Forderung erfüllt, die Open-Source-Entwickler seit Jahren an AMD/ATI (und auch an NVIDIA, Matrox und andere) stellen. Darüber hinaus will AMD einen Rumpftreiber bereitstellen. Damit soll bis Ende des Jahres ein freier Treiber für zweidimensionale Grafik fertig sein. 3D-Funktionen werden jedoch voraussichtlich noch etwas länger brauchen.

Ältere Chips als der R500 sind zwar dem Wortlaut nach von der Öffnung der Spezifikationen nicht betroffen. Jedoch ist der Open-Source-Treiber für R300/R400 laut Phoronix bereits zuverlässig, wenn er auch noch nicht die Geschwindigkeit der proprietären Treiber erreicht.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 37 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re[2]: MS (filechecker, Fr, 7. September 2007)
Re: MS (ati, Fr, 7. September 2007)
MS (Christopher Bratusek, Fr, 7. September 2007)
Re[2]: cool (ichoderdochich?, Fr, 7. September 2007)
Re: R300, R400, R500 (Ralf Kraus, Fr, 7. September 2007)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung