Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 11. September 2007, 12:38

Software::Entwicklung

Free Pascal 2.2.0 freigegeben

Zwei Jahre nach der letzten Version 2.0 haben die Programmierer der freien Programmiersprache Free Pascal eine neue Generation des Compilers veröffentlicht.

Free Pascal 2.2.0 enthält zahlreiche Änderungen und Neuerungen und bietet erstmals auch eine Unterstützung für 64-Bit-Varianten von Windows sowie eine Unterstützung von Mac OS X auf der Intel-Plattform. Ferner haben die Entwickler dem Compiler auch Unterstützung für die ARM-Prozessoren und PowerPC/64 unter Linux spendiert. Zu den weiteren offiziell unterstützten Plattformen gehören darüber hinaus Windows CE (Windows Mobile), Nintendo Game Boy Advance sowie Nintendo DS.

Nach Angaben der Entwickler soll die neueste Version von Free Pascal unter Windows kleineren Code generieren. Darüber hinaus soll sie sich beim Compiliervorgang mit weniger Speicher begnügen und schneller zu Werke gehen. Erstmals unterstützt Free Pascal, wenn auch nur experimentell, Generics. Eine weitere Neuerung des Compilers stellen diverse Geschwindigkeitsoptimierungen dar. So ist es ab sofort möglich, Stack-Frames unter x86 und ARM auszulassen.

Neben Verbesserungen des Compilers erfuhren auch die Laufzeitbibliothek (RTL) und Komponentenbibliothek (FCL) diverse Änderungen. Unter anderem nutzt RTL weniger Heap-Speicher und kommt mit einer Vielzahl von kleineren Fehler- und Sicherheitskorrekturen. Die FCL enthält eine bessere Unterstützung für Datenbanken.

Free Pascal kann ab sofort von der Seite des Projektes heruntergeladen werden. Während der eigentliche Compiler unter der GNU GPL steht, wurden die Laufzeit-Bibliotheken unter einer modifizierten Form der LGPL veröffentlicht.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung