Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 24. September 2007, 12:49

Software::Desktop::KDE

Neuer Quartalsbericht des KDE e.V.

Der Verein der KDE-Unterstützer hat seinen Bericht über die Monate April bis Juni 2007 vorgelegt.

Der KDE e.V. wurde 1997, im Jahr nach dem Start des KDE-Projektes, in Deutschland gegründet, um als steuerlich begünstigte Organisation KDE zu unterstützen. Die Mitgliedschaft steht jedoch allen KDE-Unterstützern weltweit offen.

Im neuesten Quartalsbericht lobt der Vorstand des KDE e.V. die Entwickler-Sprints als Veranstaltungen, die nicht nur sehr produktiv sind, sondern auch Spass machen, und will mehr davon organisieren. Dazu möchte er von den Entwicklern erfahren, an welchen Themen Bedarf besteht.

Im Rahmen des Google Summer of Code betreute KDE 40 Projekte, deren Ergebnisse es nicht mehr in den Bericht schafften. Die KDE-Konferenz Akademy in Glasgow wurde von rund 250 Personen besucht. Etwas kleiner war ein Treffen mehrerer Entwickler von KDE-PIM im April in Berlin, bei dem intensiv an Akonadi gearbeitet wurde. Im Mai wurde ebenfalls in Berlin ein Treffen über das Open Document Format abgehalten. Am Projekt SQO-OSS wurde weiter gearbeitet, für konkrete Ergebnisse ist es jedoch noch zu früh. Die Arbeit am neuen Icon-Satz »Oxygen« wurde mit einem Treffen in Mailand intensiviert. Einen großen Auftritt hatte KDE nach eigenen Angaben auf dem LinuxTag. Auch am »Libre Graphics Meeting« nahmen Vertreter von KDE teil. Insbesondere kam es zu einem Austausch zwischen Krita- und GIMP-Entwicklern, die sich gemeinsam Gedanken über Bedienbarkeit machen wollen.

Die Arbeitsgruppe für Human Computer Interaction berichtet unter anderem, dass die Dateinamen im Icon-Satz »Oxygen« an die Vorgaben des Standards XDG Icon Namespace von Freedesktop.org angepasst wurde. Die Programme Basket und Okular wurden in der Initiative »Season of Usability« in einigen Punkten verbessert.

Die Marketing-Arbeitsgruppe freut sich über neue Mitglieder und bereitet die Veröffentlichung von KDE 4.0 vor, für die Release Notes, Pressemitteilungen usw. geschrieben werden müssen. Die Domain spreadkde.org wurde, da ihre Registrierung abgelaufen war, von jemand anderem belegt, so dass KDE bei der Wiederbelebung dieser Seite auf spread.kde.org ausweichen musste. Eine von Google finanzierte Adwords-Kampagne ist in Vorbereitung.

Die Systemverwaltungs-Arbeitsgruppe hatte SVN-Zugänge für 71 neue Entwickler sowie zwei neue Mailinglisten anzulegen. Ein Entwickler-Zugang und 10 Mailinglisten wurden stillgelegt.

Die Mitgliederzahl des KDE e.V. stieg leicht auf 189. Die Firmen Intel, KDAB und Novell wurden Patrone von KDE. Auf den Konten des steuerbefreiten Vereins liegen über 87.000 Euro Reserve. Im vergangenen Quartal wurden Einnahmen von 18.300 EUR durch die unterstützenden Mitglieder und 1200 EUR durch Spenden erzielt. Die Konferenz Akademy erbrachte einen Überschuss von 4200 EUR. Ausgaben entstanden durch die Erstattung von Reisekosten, diverse Treffen, die Teilnahme am LinuxTag, Visitenkarten, Merchandise für die Akademy und Hardware.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 19 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung