Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 26. September 2007, 18:01

Unternehmen

MontaVista stellt Mobilinux 5.0 vor

Der Spezialist für eingebettete Linux-Systeme MontaVista hat die Version 5.0 seines Linux für eingebettete Geräte vorgestellt.

Mobilinux 5.0 bringt erhöhte Sicherheit durch MontaVista MicroSELinux, einer kompakten Version von Security-Enhanced Linux (SELinux). Die Energieverwaltung wurde weiter verbessert. Das System stellt Treiber für SDIO (Secure Digital Input Output), WLAN über USB, Bluetooth über USB (für Kopfhörer und vieles andere), USB On-The-Go, ALSA-Soundtreiber, GStreamer und vieles mehr bereit.

Auch die Echtzeitfähigkeit wurde weiter verbessert und Timer mit Nanosekunden-Auflösung wurden integriert. Die Latenzzeit soll 50 Mikrosekunden nicht überschreiten. Das Booten des Systems soll nicht länger als fünf Sekunden dauern und damit mehrfach schneller als Microsoft- oder Apple-Produkte sein. Auch Anwendungen sollen sich mit Prelinking schneller starten lassen. Das auf der kompakten Bibliothek uclibc beruhende Linux soll noch in 2 MB Speicher lauffähig sein und in einfachen Handys mit 14 MB auskommen. Unterstützung für mehrere Prozessoren und Prozessoren mit mehreren Kernen ist vorhanden. Erstmals beruht Mobilinux auf Linux 2.6. Es kommt ein modifizierter Kernel 2.6.21 zum Einsatz.

Zu den wichtigsten Kunden von MontaVista gehören Entwickler im Bereich der Linux-basierten Mobiltelefone und PDAs. Über 35 Millionen Geräte laufen nach Angaben des Unternehmens bereits mit Mobilinux, 90% aller Linux-basierten Smartphones sollen mit Mobilinux laufen. Für die Entwickler ist laut MontaVista der Unterschied zum öffentlich erhältlichen Linux-Quellcode darin zu sehen, dass das System getestet ist und mit Support angeboten wird. Durch die vielen bereits vorhandenen Features sollen die Entwickler Zeit sparen und weniger eigene Funktionen implementieren müssen. Zudem werden fortgeschrittene Debug-Mechanismen bereitgestellt. So kann der Kernel-Debugger KGDB über USB bedient werden.

Mobilinux (MontaVista Linux for Mobile Devices) kann in einem Abonnement-Modell nach dem Vorbild von Red Hat bezogen werden. Das einjährige Abonnement enthält 45 Tage Installations-Support, alle Produktupdates für diesen Zeitraum und Zugriff auf die den Kunden vorbehaltene Online-Ressource »MontaVista Zone«. Die Preise können bei MontaVista erfragt werden.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung