Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Sa, 29. September 2007, 12:53

Software::Distributionen

Aderlass bei Linspire

Nach Kevin Carmony haben weitere Mitarbeiter den Linux-Distributor Linspire verlassen, der dessen ungeachtet bald neue Produkte ankündigen will.

Erst war es der Geschäftsführer Kevin Carmony, der Anfang August Linspire verließ, um, wie es hieß, andere Interessen zu verfolgen. Auch der Finanzchef sowie der Entwicklungsleiter sollen zu dieser Zeit den Dienst bei Linspire quittiert haben, was allerdings kaum publik gemacht wurde. Nun haben nach Angaben von DesktopLinux.com auch Randy Linnell, einer der Manager, die sich um Geschäftsabschlüsse kümmern, und Brian Thomason, Hauptentwickler des Click-and-Run (CNR)-Systems, bei Linspire aufgehört. Sie wechselten zu Canonical, dem Hersteller der Linux-Distribution Ubuntu. Ubuntu stellt in Freespire 2.0 und dem kommenden Produkt Linspire 6.0 die Basis der Linspire-Distribution dar.

Man sollte solche Wechsel nicht überbewerten, auch wenn es in den letzten zwei Monaten recht ruhig um Linspire wurde. Immerhin wurde Freespire 2.0 kurz nach dem Weggang von Carmony planmäßig veröffentlicht. Linspire ist jetzt nach Angaben des neuen Geschäftsführers Larry Kettler dabei, neue Produkte vorzubereiten. In Kürze soll eine neue Betaversion von CNR erscheinen. Zudem bietet Linspire seit wenigen Tagen auch kommerziellen Support für Freespire an.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung