Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 1. Oktober 2007, 18:36

Software::Desktop

Ardour 2.1 nativ ohne X11

Mit einer großen Zahl von Korrekturen und neuen Funktionen ist die jüngste Version der freien Audio-Workstation Ardour erschienen.

Die wohl am längsten erwartete Neuerung betrifft Mac-Nutzer. Ardour 2.1 läuft erstmals nativ ohne installiertes X11 unter Mac OS X. Möglich wurde dies durch Nutzung des GTK-OSX-Ports. Erstmals wird es auch Installationspakete speziell für Macs mit Intel-Prozessoren geben. Noch sind diese allerdings nicht fertiggestellt.

Der neu gestaltete Dialog zum Importieren und Einbetten externer Sounds wird alle Nutzer erfreuen. Er bietet nun verbesserte Möglichkeiten zum Vorhören der Töne. Auch die Anzeige der verfügbaren Optionen des Dialoges wurden neu gestaltet. Verbesserte Resampling-Möglichkeiten erleichtern die Dateiauswahl. Der Kontrolldialog zur Steuerung des Sound-Servers Jack Audio Connection Kit hat ebenfalls eine Überarbeitung erfahren. Damit ist es nun möglich, Ardour auch ohne bereits laufenden Jack zu starten. Der Dialog weist darauf hin und bietet an, den Server selbst zu starten. Allerdings kann dann auch die virtuelle Patchbay nicht mehr genutzt werden, die die optionale Server-Oberfläche qjackctl zur Verfügung stellt.

Weitere Verbesserungen betreffen die Oberfläche der gesamten Anwendung. So ist es jetzt bespielsweise möglich, alle Dialoge und Fenster durch die Tastenkombination »Strg W« zu schließen. Alle weiteren Änderungen und Verbesserungen können in den Release Notes nachgelesen werden. Die Quellpakete sind wie üblich über die Webseite des Projekts erreichbar. Vorkompilierte Pakete für Mac OS X folgen in den nächsten Tagen.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 10 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re: GTK-OSX-Port (NANO, Di, 2. Oktober 2007)
Re: ardour ist einfach spitze (El-Biero, Di, 2. Oktober 2007)
Re: Öhm... (DevelopersDevelopersDevelopers, Di, 2. Oktober 2007)
Re[2]: Öhm... (heyho, Di, 2. Oktober 2007)
Re: ardour ist einfach spitze (deb.iX, Di, 2. Oktober 2007)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung