Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 8. Juli 1999, 13:50

Unternehmen

Lotus stellt Linux-Pläne vor

Lotus gibt jetzt öffentlich bekannt, daß bei der Entwicklung künftig auch auf Linux gesetzt werden soll.

Eines der wichtigsten Produkte von Lotus, der Domino-Server soll noch dieses Jahr für die Linux-Platform in der Version 5.0.3 erscheinen. Dieser Server soll auch eine Schnittstelle zu den Linuxdatenbanken Oracle und IBM DB2 haben. Im nächsten Jahr sollen die Lotus-Produkte "Sametime 2.0" und "Quickplace 2.0" auf Linux verfübgar sein. Für den Lotus Notes Client gibt es allerdings noch keine Pläne zur Portierung auf das freie Betriebssystem. Ebenfalls sei ein Einstieg in die Open-Source-Politik nicht geplant.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung