Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 4. Oktober 2007, 08:50

Software::Netzwerk

Windows-Client für x2go vorgestellt

Für die serverbasierte Umgebung x2go wurde ein Windows-Client vorgestellt.

Der auf Qt4 beruhende Linux-Client wurde für die Unterstützung der Windows-Plattform erweitert, sodass für die Pflege kein eigene Codebasis entstanden ist.

Um den Client unter Windows verwenden zu können, benötigt man zusätzlich einen X-Server und einen SSH-Daemon. Das Installationsarchiv enthält hierfür den X-Server Xming und den SSH-Server des Cygwin-Projektes. Die mitgelieferten Komponenten müssen nicht genutzt werden. Wer einen anderen X-Server bevorzugt, kann diesen ohne Probleme verwenden. Der Client sieht die automatische Konfiguration von Xming und dem X-Server des Cygwin-Projektes vor, es können aber auch Programmoptionen an Produkte übergeben werden, die dem Client unbekannt sind.

Die Betaversion wurde nach Angaben der Entwickler unter Windows XP und Windows 2000 getestet, ein Test unter Windows Vista steht noch aus. Wie beim Linux-Client werden Sound und Client-Dateisysteme unterstützt und auch bei geringer Bandbreite über nur einen TCP/IP-Port übertragen (SSH). Ein Thin-Client-Modus steht allerdings nicht zur Verfügung. Will man diesen nutzen, gibt es weiterhin die Möglichkeit, ein Linuxsystem inklusive x2goclient über Netzwerk zu booten.

Der Einsatz des Windows-Clients bietet sich nach Auffassung des Projektes überall da an, wo am Arbeitsplatz Windows als natives System läuft, aber auch Linux-Programme benötigt werden. Im Gegensatz zu lokal installierten Hardware-Emulationen wie VirtualBox befinden sich die Daten und Applikationen zentral auf einem Server, was ein bedenkenswertes Argument beim Einsatz mobiler Clients wie z.B. Notebooks ist. Eine fehleranfällige Synchronisation der Daten entfällt und bei Verlust des Geräts bleibt der Datenbestand erhalten. Der Windows-Client wurde wegen vieler Anfragen in der Priorität hochgestuft und deshalb nun vor der Live-CD des Projekts vorgestellt. Er steht auf den Projektseiten zum Download bereit.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung